Skip to content

Auszug: Stellungnahme der Weinheim Mevlana Moschee

Die Idee der Zusammenlegung der Kripo-Außenstelle Weinheim macht uns sehr große Sorgen. Denn wir befürchten, dass dies u. a. dazu beitragen wird, dass unsere Gemeindemitglieder bzw. Kinder und Jugendliche hierdurch immer mehr von der Kriminalität bedroht werden. Das Thema Rechtsextremismus ist und bleibt ein Thema, das uns beschäftigen wird, wenn nicht ausreichend dagegen gesteuert wird. Die Integration von ‚Fremden‘ bedarf u. a. auch den Austausch zwischen den Kulturen (wie oben beschrieben) und dies bedarf wiederum ein gewisses Vertrauensverhältnis u. a. auch zu der örtlichen Polizei. Dies alles kann mit Sicherheit nicht mit der Auflösung der Kripo-Außenstellen gefördert werden, macht es sogar eher unmöglich. Wie soll eine Zusammenarbeit ohne entsprechende Bezugspersonen in Weinheim überhaupt funktionieren?

Vollständige Stellungnahme unter „Unser Anliegen-Stellungnahmen“

Advertisements

Unterschriftenaktion: 3000 Unterschriften

Die Aktion wird verlängert bis 01. Mai 2012! Auf der Veranstaltung am 23.03. in Weinheim hat Thomas Berger klar gestellt, da jeder Polizeipräsident den regionalenOrganisationsaufbau selber bestimmen kann.

Somit sind die Chancen gestiegen, dass die Kripo-Aussenstelle erhalten bleibt!

Unterschriftenliste zum Ausdrucken/Herunterladen…

Spenden sind erwünscht und nötig

Zur Unterstützung der Arbeit der ehrenamtlichen Initiative gibt es ein Spendenkonto des Stadtjugendrings:
(Verwendungdszweck “Pro Kripo Weinheim” ) bei der Sparkasse Rhein-Neckar-Nord.
Kontonummer: 39166674, Bankleitzahl: 670 505 05
Auf Anforderung kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden.